Direkt zum Seiteninhalt

Jahreshauptversammlung 2020

Frei Wähler aktiv
Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Rauenberg

Ursprünglich für den 2. April geplant, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freien Wähler dieses Mal im Oktober, unter Corona-Bedingungen statt: Maske bis zum Sitzplatz und ausreichend Abstand. Der Vorsitzende Stephan Hakala konnte in seiner Begrüßung und bei seinem Jahresbericht eine äußerst aktive und stabile Gemeinschaft darstellen. Entgegen dem Trend sind die Mitgliederzahlen nach wie vor stabil und kaum verändert.
Das Vereinsleben war 2019 geprägt durch die Kommunalwahl, deren Ergebnis für die Freien Wählern durchaus erfolgreich war. Durch den Einzug der Grünen in den Gemeinderat erhöhte sich die Anzahl der vertretenen Fraktionen auf fünf. Und da die Grünen aus dem Stand drei Gemeinderäte stellen konnten, mussten diese von den anderen Fraktionen, außer der FDP, abgegeben werden. Für die Freien Wähler bedeutet dies, dass sich die Zahl der Sitze von sieben auf fünf verringerte- und dies obwohl die absolute Stimmenzahl gegenüber 2014 sogar um fast fünfhundert zugelegt hatte. Allerdings hat sich der prozentuale Anteil durch den Erfolg der Grünen leicht verringert. Im Kreisrat sind die Freien Wähler Rauenberg zum ersten Mal durch Bürgermeister Peter Seithel vertreten.
In den kommunalen Gremien waren ebenfalls Änderungen zu vermerken. Der Fraktionsvorsitz wechselte von Hermann Brand zu Christa Albrecht. Franz Sieber wurde nach fünf Jahren als Ortsvorsteher, dem ersten der Freien Wähler in Rotenberg, von Katrin Wagner von der CDU abgelöst. Den Ortsvorsteher von Malschenberg stellt nach wie vor Ludwig Schäffner. Die Zahl der Sitze erhöhte sich im Ortschaftsrat Malschenberg auf drei. Die Freien Wähler sind damit die stärkste Liste.
In diesem Jahr standen wieder Ehrungen auf dem Programm. Zunächst wurde das Engagement der aus den kommunalen Gremien ausgeschiedenen Mitglieder gewürdigt. Dr. Rupert Lück für fünf Jahre im Ortschaftsrat Rotenberg, Rolf Becker für 15 und Hermann Brand für 25 Jahre im Gemeinderat. Rolf Beckers Expertise in allen Finanzangelegenheiten und sein besonderes Engagement fanden dabei besondere Erwähnung und werden in Zukunft sicherlich vermisst.
Eine besondere Ehrung wurde Hermann Brand zuteil. Er wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Damit ist er erst das dritte Mitglied in der Vereinsgeschichte, dem diese Auszeichnung zuteil wurde. Gewürdigt wurden dabei sein besonderes Engagement im Verein in verschiedenen Funktionen und im Gemeinderat. Er war unter anderem Vorsitzender der Freien Wähler und Organisator der vielen Vereins- und Kulturveranstaltungen, im Gemeinderat Fraktionsvorsitzender und Mitglied zahlreicher Ausschüsse.
Über die vielfältigen Aktivitäten in den kommunalen Gremien berichteten die Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Christa Albrecht, Ludwig Schäffner aus dem Ortschaftsrat in Malschenberg und Franz Sieber und Dr. Rebecca Sinn aus Rotenberg.
Die Veranstaltungskoordinatorin Lona Burkert lies die Veranstaltungen des Jahres 2019 noch einmal Revue passieren. Leider mussten diese 2020, sonst fest im Kalender vermerkten Ereignisse, wie die Harry-Potter-Nachtwanderung oder das Grillfest, fast alle ausfallen. Nur die Winterfeier am 7. Februar und die traditionelle Wanderung „Natur, Kultur und Wein“ konnten stattfinden. Auch war für dieses Jahr wieder eine Kulturveranstaltung geplant, die ebenso Corona zum Opfer fiel.
Der Kassenbericht von Rolf Becker zeigte trotz des Wahlkampfjahres 2019 eine sehr solide Situation. So wurde auch durch die Kassenprüfer Klaus Stier und Sven Winheim eine einwandfreie und bis zu jedem Beleg nachvollziehbare Kassenführung attestiert.
In diesem Jahr standen Wahlen zur Vorstandschaft auf dem Programm, die nur wenige Änderungen brachten. Als erster Vorsitzender wurde Stephan Hakala bestätigt. Die Stellvertreter heißen Dr. Rebecca Sinn und Christian Greulich. Als Kassierer wurde Rolf Becker bestätigt und als Schriftführer Martin Steidel. Ergänzt wird das Vorstandsteam durch die Beisitzer Lona Burkert und Markus Wirth. Franz Sieber trat als Beisitzer nicht mehr an und übergab diese Position an Andrea Ritz. Als Kassenprüfer wurden Klaus Stier und Jens Sprado bestimmt.
Lona Burkert nimmt als Delegierte an der Jahreshauptversammlung des Landesverbandes der Freien Wähler, wo sie ebenfalls Mitglied ist, teil. Eines der Themen dort werden die Bundes- und Landtagswahl 2021 sein und
wie sich die Freien Wähler als ausdrücklich kommunal orientierte Gruppierung gegenüber der Freie-Wähler-Partei positionieren wollen. Beim Punkt „Sonstiges“ berichtete Dr. Rebecca Sinn von der Rebflurbereinigung, deren Vorstand sie angehört.
Stephan Hakala beschloss die Versammlung mit einem erneuten Dank für die gute und aktive Zusammenarbeit in Vorstandschaft und unter den Mitgliedern. Er verband dies mit der Hoffnung auf andere Zeiten, in denen das Vereinsleben wieder durch den persönlichen Kontakt geprägt sein wird.
Zurück zum Seiteninhalt